Martin Tell  M.A. – Philosophische Beratung

Selbstportrait

Martin Tell

Jahrgang 1972; Studium der Physik, Rechtswissenschaft und Philosophie an der Universität Tübingen. Abschluß: Magister der Philosophie und Rechtswissenschaft. Zahlreiche praktische Erfahrungen in den Bereichen Recht (Kanzleitätigkeit), der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und unabhängigen, politischen Beratung, unter anderem für amnesty international. Arbeit an einer Dissertation zum Thema: „Die Legitimation von Verfassungsgerichtsbarkeit in liberalen Demokratien“.

Selbständig als philosophischer Berater seit 2011.

In gleicher Weise, wie für mich mein Dissertationsthema eine herrliche Allianz zwischen Rechtswissenschaft und Philosophie bedeutet, stellt für mich als Philosophen die Tätigkeit als Berater eine kongeniale – atmosphärische – Einheit her zwischen der hohen – manchmal auch dünnen Luft der theoretischen und den „Niederungen“ der praktischen Philosophie, hier vor allem natürlich in erster Linie der Ethik, aber eben nicht nur: In der Berateraufgabe muß die Philosophie insgesamt praktisch werden, in mehrfacher Hinsicht. Zuerst durch den Dialog mit Ihnen, der sich an Ihren Bedürfnissen und Fragen orientieren muß. Zum Zweiten muß die Philosophie ihre Relevanz für das Leben genau hier beweisen – und das kann sie! Mehr: Sie kann zeigen, daß selbst die theoretische Philosophie nicht nur elfenbein trägt, sondern sich ebenso in die Farben des Lebens kleiden kann. Und in diesem bunten Kleid werde ich sie Ihnen präsentieren und dieses von innen mit Leben füllen. – Die idealtypische Verbindung aus Geisteswissenschaft und praktischer Anwendung.

Kooperativ, so verstehe ich meine gesamte Tätigkeit.

Ihr Martin Tell